Hundeschule

für alle - auch für kompliziertere - Hunde

 

 

HUNDE VORBILDLICH FÜHREN

 

Möchten Sie gerne einen ausgeglichenen Hund haben, der sich auch ohne Leine sozial und respektvoll verhält und gehorsam ist, dann lade ich SIE zu unserem effektiveren Hundetraining, auch für schwierige Hunde ein.

 

 

Immer donnerstags ab 18:00 Uhr. (Außer in der Winterpause)

 

Wir arbeiten nicht mit Dauerleinenzug, lauten Kommandos und extremen Anfeuerungen, sondern versuchen anfangs unseren Hund positiv auf uns aufmerksam zu machen. Laden ihn ein, damit er gerne, später auch strukturiert mit uns arbeitet,

sich schneller entspannt und sich durch die anderen Menschen und Hunde immer weniger ablenken lässt.

 

Der Hund bekommt die Möglichkeit selbstständig zu lernen zum Erfolg zu kommen. Wir werden gewünschtes Verhalten positiv verstärken, damit der Hund es immer wieder zeigt.

 

Gemeinsames Spielen mit dem Hund, ob mit Motivationsobjekt (MO) oder ohne, ist für eine gute Mensch-Hund-Beziehung sehr wichtig und kann gelernt werden. Bei gelangweilten und unausgeglichenen Hunden, haben es die Menschen oft nicht hinbekommen, das Spielen mit dem Hund variabel und energiereich zu gestalten und inhaltlich so zu füllen, dass der Hund zum einen erkennnt, dass es sich um Spiel handelt, und zum anderen für sich einen Anreiz sieht, sich selbst ins Spiel einzubringen.

Denn fehlt die Motivation mit dem Menschen zu spielen, dann fehlt es häufig auch an Aufmerksamkeit und Abhängigkeit.

Die ersten Phasen des Spiels kommen vollständig ohne Begrenzungen aus, es geht ja um ein lustvolles Miteinander.

Der Hund soll also erst einmal ausreichend Eigenmotivation ins Spiel einbringen. Das wäre sofort wieder verloren, würden wir das Spiel mit einem Kommando beginnen.  Das bedeutet aber auch, dass wir uns ruhig auf eine Spielaufforderung unseres Hundes einlassen können, ja sogar müssen.

 

Balance - Um beim Spiel mit dem BeuteMO keinen Hund zu bekommen, der alleine beim Anblick eines MO schon ausflippt und an nichts anderem mehr Interesse hat, sollte bald so etwas wie ein kurzer Block eingesetzt werden, der dem Hund mitten im Nachjagen des MO zeigt, kurz inne zu halten. Damit bleibt der Hund später trotz einem hohen Motivationsniveaus kontrollierbar.

 

In den meisten Mensch-Hunde-Beziehungen ist Liebe und Vertrauen vorhanden. Am Respekt hapert es bei einigen aber gewaltig. Daran sollten wir arbeiten. Wenn unsere Hunde unsoziales oder unerwünschtes Verhalten zeigen, werden wir lernen wann, wie und mit welcher Stärke wir sie unterbrechen oder maßregeln müssen, um sie positiv zu beinflussen. Wir arbeiten an unserer Energie und verbessern unsere Präsenz.

 

Kosten:

10 Unterrichtsstunden 80€.

 

Hundeschulestarter bekommen ein Einzeltraining und 7 Unterrichtstunden.

 

 

Zusätzliches Angebot für Hundeschulebesucher die auch privat trainieren möchten:

 

Einzeltraining 3er- Paket a 60 min. 75 €

 

 

Eine Schnupperstunde ist selbstverständlich kostenfrei.

 

Bringen Sie bitte den aktuellen Impfausweis und einen Haftpflicht Versicherungsnachweis von Ihrem Hund mit.

 

 

Rudelspaziergänge 8€

 

Bei unseren gemeinsamen Spaziergängen lernen unsere Hunde uns entspannt zu begleiten und immer weniger auf Reize zu reagieren.

Sich immer sozialer zu verhalten und von Mal zu Mal immer kontrollierbarer zu werden.